Europas Leitbörsen zur Eröffnung etwas höher

Die europäischen Börsen sind am Freitag mehrheitlich freundlich gestartet. Der Euro-Stoxx-50 stieg im frühen Geschäft um 0,22 Prozent auf 2.633,42 Punkte. In Paris legte der CAC-40 um 0,23 Prozent zu auf 3.651,39 Punkte, der Londoner FTSE-100 gewann 0,21 Prozent auf 5.942,24 Punkte. Der DAX in Frankfurt lag 0,43 Prozent höher bei 7.614,80 Zählern.

Börsianer sehen vor allem die Vorgabe der chinesischen Börsen positiv, die nach überraschend guten Wirtschaftsdaten um gut vier Prozent hochsprangen. Im europäischen Handelsverlauf müssen die Anleger aber noch eine ganze Flut von Konjunkturdaten wie Einkaufsmanagerindizes aus Deutschland und Europa verdauen, betonte ein Marketstratege.

Favorisiert wurden bis dato in einem Branchenvergleich die Autobauer- und -zulieferer. Auch der aktuelle Tagesgewinner im Euro-Stoxx 50-kam mit der Daimler-Aktie (plus 1,99 Prozent) aus dem Autobereich. Am Ende des Leitindex der Eurozone standen Deutsche Bank mit einem Abschlag von 1,30 Prozent.