Europas Leitbörsen zur Eröffnung im Plus

Die Leitbörsen in Europa haben am Freitag im frühen Handel einheitlich mit Gewinnen tendiert. Der die 50 führenden Unternehmen in der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion umfassende Euro-Stoxx-50 stieg 19,06 Einheiten oder 0,69 Prozent auf 2.782,40 Punkte.

Die Erleichterung über den Beschluss eines großen Hilfspakets für Griechenland hat die europäischen Börsen am Freitag weiter angetrieben. Auch die bisher positiv verlaufende Berichtssaison dies- und jenseits des Atlantik stützt laut Händlern die Märkte.

Vor allem die Finanzwerte zeigten sich in Reaktion auf die Beschlüsse des Euro-Gipfels erneut gut nachgefragt. So zogen Credit Agricole um 4,23 Prozent auf 9,699 Euro nach oben, Intesa SanPaolo gewannen um 2,27 Prozent auf 1,844 Euro und Societe Generale verbesserten sich um 2,6 Prozent auf 39,225 Euro. Auch Aktien aus dem Bau-Sektor fanden sich in einem Branchenvergleich unter den größeren Gewinnern.