Europas Leitbörsen zur Eröffnung im Plus

Die Leitbörsen in Europa haben am Donnerstag im frühen Handel mit Gewinnen tendiert. Der Euro-Stoxx-50 stieg 35,99 Einheiten oder 1,44 Prozent auf 2.533,82 Punkte.

Die Erleichterung nach dem Handelsverlauf an der Wall Street hat den europäischen Aktienmärkten zu einer Erholung verholfen. Ein Börsianer sprach mit Blick auf den wichtigen, weil marktbreiten S&P-500-Index von "Anzeichen eines klassischen Ausverkaufs", nachdem zuvor wohl auch die letzten Stopp-Orders gefallen seien. "Das ist vermutlich nicht der Start eines neuen Aufwärtstrends, aber zumindest einer Erholungsbewegung", sagte er. Zu Mittag gilt die Aufmerksamkeit den Zinsentscheidungen und Pressekonferenzen der EZB und der Bank of England.

Zunächst standen aber die am Vortag besonders schwankungsfreudigen Finanztitel im Fokus. Mit deutlichen Kursgewinnen bei Axa (plus 4,53 Prozent) und ING (plus 5,04 Prozent) nach Quartalsberichten führten Versicherer einen Branchenvergleich an.