ATX am Vormittag freundlich

Wiener Börse

ATX am Vormittag freundlich

Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 2.137,74 Punkten nach 2.122,03 Einheiten am Freitag errechnet.

Die Wiener Börse hat sich am Montagvormittag von ihrer freundlichen Seite gezeigt. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 2.137,74 Punkten nach 2.122,03 Einheiten am Freitag errechnet, das ist ein Plus von 15,71 Punkten bzw. 0,74 Prozent.

   Auch die übrigen europäischen Indizes zeigten sich zu Wochenbeginn mit Kursgewinnen. Marktbeobachter verwiesen auf positive Vorgaben von den Übersee-Märkten und rechnen mit einem anhaltend ruhigen Geschäft vor den Weihnachtsfeiertagen. Auch von konjunktureller Seite werden heute keine stärkeren Impulse erwartet.

   Ein Branchenvergleich in Europa zeigte den Öl-Sektor als größten Gewinner. Auch die heimischen Branchenvertreter konnten Boden gutmachen. So zogen Schoeller-Bleckmann um 2,69 Prozent auf 63,75 Euro an und OMV verbesserten sich um 1,48 Prozent auf 22,35 Euro.

   Auch die heimischen Bankwerte tendierten mit Kursgewinnen. Aktien der Erste Group lagen 0,81 Prozent im Plus bei 19,18 Euro und Raiffeisen-Papiere wurden 1,01 Prozent höher bei 12,00 Euro gehandelt.

   Aktien von Buwog konnten nach Ergebnisvorlage um 0,82 Prozent auf 16,08 Euro gewinnen. Der seit Ende April börsennotierte Konzern hat im ersten Halbjahr 2014/15 einen Gewinn vor Steuern von 28,7 Mio. Euro ausgewiesen. Das Konzernergebnis betrug 20,6 Mio. Euro. Vergleichszahlen für das Vorjahreshalbjahr liegen angesichts des frischen Börsengangs nicht vor. Es seien "bei den wichtigsten Ertragskennzahlen die angestrebten Ergebnisse erreicht, teilweise übertroffen worden", heißt es in der Mitteilung von heute.

   Titel des Flughafen Wien knüpften mit minus 2,57 Prozent auf 77,36 Euro an die Freitagsverluste an. Wie angekündigt hat das ATX-Komitee über einen neuen Streubesitzfaktor für den Flughafen Wien entschieden. Er wird von 0,5 auf 0,3 gesenkt. Die geringere Gewichtung im österreichischen Leitindex ist ab 23. Dezember 2014 wirksam, hatte die Wiener Börse Freitagabend mitgeteilt.

   Der ATX Prime notierte bei 1.077,32 Zählern und damit um 0,66 Prozent oder 7,05 Punkte höher. Im prime market zeigten sich 24 Titel mit höheren Kursen, sechs mit tieferen und fünf unverändert. In vier Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung. Bis 9.45 Uhr wurden im prime market insgesamt 748.013 (Vortag: 903.413) Stück Aktien in Einfachzählung mit einem Kurswert von 20,103 (26,62) Mio. Euro (Doppelzählung) gehandelt.