ATX knapp im Plus bei 1.895,33 Punkten

Wiener Börse (Nachmittag)

ATX knapp im Plus bei 1.895,33 Punkten

Ruhiger Handel: Bankenwerte etwas schwächer.

Die Wiener Börse hat sich heute, Mittwoch, am Nachmittag bei schwachem Volumen mit minimal höheren Notierungen gezeigt. Der ATX wurde um 14.15 Uhr mit 1.895,33 Punkten errechnet, das ist ein marginales Plus von 0,28 Punkten bzw. 0,01 Prozent. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt +0,05 Prozent, FTSE/London +0,60 Prozent und CAC-40/Paris +0,47 Prozent.

Nach dem ruhigen Wochenauftakt am Dienstag herrscht auch zur Wochenmitte "tote Hose" am Markt, kommentierte ein Wiener Händler das Geschäft. Schon am Vortag hatte sich abgezeichnet, dass viele Anleger ihre Bücher für dieses Jahr bereits geschlossen haben dürften. Am Mittwoch blieben die Umsätze erneut sehr gering, Unternehmensnachrichten waren Mangelware.

Im Blick war am späten Vormittag die Emission zweier italienischer Staatspapiere. Bei der Auktion einer sechsmonatigen Anleihe konnte das Land zu deutlich günstigeren Konditionen und guter Nachfrage 9 Mrd. Euro einsammeln. Die Versteigerung zweijähriger Anleihen brachte weitere 1,733 Mrd. Euro ein. Händlern zufolge hatte die Auktion keine nachhaltigen Auswirkungen auf die Märkte.

Unter den Verlierern fanden sich die beiden Bankenwerte Erste Group (minus 0,37 Prozent auf 13,55 Euro) und Raiffeisen (minus 1,74 Prozent auf 20,60 Euro). Ebenfalls schwach tendierten die Schwergewichte voestalpine (minus 1,53 Prozent auf 21,56 Euro) und OMV (minus 0,25 Prozent auf 23,66 Euro).

Im Segment other securities legten bwin.party 13,48 Prozent auf 1,86 Euro zu. Beflügelt wurden die Aktien durch eine Neuauslegung eines Gesetzes durch das US-Justizministerium, welches den Weg für die Legalisierung von Online-Poker ebnet, hieß es. In London kletterten die Titel des Glücksspiel-Anbieters in der Spitze um 22 Prozent auf 159 Pence, am frühen Nachmittag tendierten sie bei plus 20,80 Prozent auf 157,40 Pence.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX gegen 12.00 Uhr bei 1.901,15 Punkten, das Tagestief lag gegen 10.45 Uhr bei 1.890,74 Einheiten. Der ATX Prime notierte mit einem Plus von 0,01 Prozent bei 935,91 Zählern. Um 14.15 Uhr notierten im prime market 18 Titel mit höheren Kursen, 17 mit tieferen und einer unverändert. In vier Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung.

Bis dato wurden im prime market 1.274.351 (Vortag: 960.791) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 27,170 (20,37) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Erste Group mit 296.970 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 8,08 Mio. Euro entspricht.