ATX Wiener Börse

Wiener Börse

ATX startet etwas höher

Artikel teilen

ATX startet mit einem Plus von 0,28 Prozent in die neue Woche.

Der Wiener Aktienmarkt ist am Montag mit einem leichten Plus in den Handel gestartet und hat die Marke von 2.500 Punkten wieder übersprungen. Der heimische Leitindex ATX notierte um 9.15 Uhr bei 2.500,75 Zählern um 7,03 Punkte oder 0,28 Prozent über dem Freitag-Schluss (2.493,72). Bisher wurden 372.871 (Vortag: 411.707) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

Nach den deutlichen Kursgewinnen am Freitag setzt der ATX seine Aufwärtsbewegung somit fort. Am Freitag hatte der ATX um satte 2,98 Prozent fester geschlossen, gestützt vor allem durch Zahlenvorlagen der Erste Group und Andritz. Heute blieben Impulse bisher aus. Auch im weiteren Verlauf werden keine wichtigen Konjunkturdaten mehr erwartet. Zudem legt die Berichtssaison eine Verschnaufpause ein.

Am Dienstag wird sie dann mit den Drittquartalszahlen von Valneva fortgesetzt. Heute notierten die Papiere der Biotechfirma im Eröffnungshandel mit einem Plus von 1,64 Prozent auf 3,72 Euro an der Spitze des prime market.

Am Mittwoch wird dann die voestalpine ihre Zahlen für ihr zweites Geschäftsquartal vorlegen. Mit einem Plus von 1,30 Prozent auf 33,11 Euro befanden sich die Titel des Stahlkonzerns im Eröffnungshandel ebenfalls im Spitzenfeld.

Leicht im Plus tendierten die Aktien der Erste Group, die 0,32 Prozent auf 28,40 Euro gewannen. Am Freitag hatten sie mit einem Plus von 9,35 Prozent geschlossen, nachdem die zu Wochenschluss vorgelegten Zahlen für das dritte Quartal über den Erwartungen lagen. Außerdem hatte Konzernchef Andreas Treichl eine Dividende von 40 und 50 Cent je Aktie angekündigt.

Die Papiere der Raiffeisen Bank International notierten hingegen mit einem Minus von 0,24 Prozent auf 14,67 Euro etwas schwächer. Sie hatten am Freitag noch um fast sechs Prozent zugelegt.
 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo