ATX vorbörslich leichter erwartet

Außerbörslich dürfte der ATX 11 Punkte unter dem Schluss-Stand vom Mittwoch (2.444,27) liegen.

Im weiteren Tagesverlauf sehen Marktteilnehmer den ATX in einer Bandbreite zwischen 2.380 und 2.450 Einheiten. Die ATX-Prognose wichtiger Banken geht von einem ATX-Schluss bei 2.413 Punkten aus.

Für den heutigen Handelstag erwarten Marktteilnehmer erneut Kursverluste. Auch die Futures auf die europäischen Leitbörsen lassen nach negativen Wall Street-Vorgaben eine negative Handelseröffnung erwarten. Am Nachmittag werden vor allem die jüngsten US-Konjunkturdaten zum Wirtschaftswachstum der weltgrößten Volkswirtschaft die Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Nach Publikation neuer Quartalszahlen rückte in Wien die AUA-Aktie in den Blickpunkt. Die Austrian Airlines haben im dritten Quartal 2009 einen Periodenverlust von 75,7 Mio. Euro eingeflogen.

Am Mittwoch hatte der heimische Leitindex massiv um 5,76 % tiefer bei 2.444,27 Punkten geschlossen. Aktienhändler berichteten von Gewinnmitnahmen auf breiter Front. Auch an anderen Börsen in Europa wurden Gewinne aus der Erholung der vergangenen Monate am Mittwoch mit genommen. Im prime market gab es am Mittwoch keine Kursgewinner.