Börse Tokio schließt etwas leichter

Am Montag

Börse Tokio schließt etwas leichter

Artikel teilen

Schwache Konjunktursignale aus China belasten.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Montag den Handel mit etwas tieferen Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index fiel 19,19 Punkte oder 0,20 Prozent auf 9.542,17 Zähler. Der Topix Index schloss mit 809,54 Einheiten und einem Abschlag von 2,40 Punkten oder 0,30 Prozent. 392 Kursgewinnern standen 673 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 106 Titel.

Angesichts erneuter Sorgen um das Wirtschaftswachstum sind die meisten Aktienmärkte in Asien mit moderaten Verlusten in die neue Woche gestartet. Belastend wirkten sich neben enttäuschenden Unternehmenszahlen vor allem schwache Konjunktursignale aus China aus, wo vorläufige Einkaufsmanagerindizes unter der wachstumsversprechenden Marke von 50 Punkten lagen.

In Tokio drehte der Nikkei 225 nach einem freundlichen Start ins Minus Tokyo Steel Manufacturing sackten nach der Vorlage enttäuschender Zahlen besonders stark um 7,63 Prozent auf 642,00 ab. Kawasaki Kisen rutschten 4,62 Prozent ins Minus auf 165,00 Yen und die Titel von Advantest büßten 3,29 Prozent auf 1.18,00 Yen ein.

Auf der Gewinnerseite fanden sich hingegen Sharp mit einem Kursanstieg um 3,04 Prozent auf 509,00 Yen. Takeda Pharmaceutical zogen um 2,04 Prozent auf 3.505 Yen an. Anteilsscheine von Kyocera gewannen um 1,92 Prozent auf 7.440 Yen.

OE24 Logo