nikkei

Zweiter Minustag in Folge

Börse Tokio schließt etwas leichter

Nikkei-225 Index sank moderate 8,43 Punkte oder 0,09% auf 9.525,32 Zähler.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Dienstag mit etwas leichteren Notierungen geschlossen. Der Nikkei-225 Index sank moderate 8,43 Punkte oder 0,09 Prozent auf 9.525,32 Zähler. Der Topix Index schloss mit 786,07 Einheiten und einem Abschlag von 2,41 Punkten oder 0,31 Prozent. 359 Kursgewinnern standen 664 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 136 Titel.

In Japan gab es damit den zweiten Tag in Folge Kursrückgänge zu sehen. Die Indizes entfernten sich etwas von ihren jüngsten 7-Monatshochs. Verkaufsdruck gab es vor allem im Energieversorgerbereich zu beobachten. Die Atomkraft-Regulierungsbehörde sprach von Sicherheitsrisiken beim Reaktor von Japan Atomic Power verursacht durch ein mögliches Erdbeben. Die Titel von Kansai Electric verloren 4,4 Prozent auf 742 Yen. Chubu Electric Power gingen um 4,1 Prozent auf 1.041 Yen zurück.

Die Aktien von Nintendo rutschten um fast fünf Prozent ab, nachdem der Elektronikkonzern am 8. Dezember eine neue Spielkonsole präsentiert hatte. Nun äußerte sich ein Analyst skeptisch. Sharp-Papiere konnten hingegen um 6,9 Prozent zulegen. Im Handel verwies man auf neue mögliche Kreditfinanzierungen für das Technologieunternehmen.