Börse Tokio schließt fester

Gute Vorgaben

Börse Tokio schließt fester

Nikkei stieg 25,62 Punkte oder 0,30 Prozent auf 8.447,88 Zähler.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Mittwoch infolge positiver Vorgaben von der Wall Street und den europäischen Märkten freundlich geschlossen. Der Nikkei-225 Index stieg 25,62 Punkte oder 0,30 Prozent auf 8.447,88 Zähler. Der Topix Index schloss mit 733,47 Einheiten und einem Aufschlag von 1,54 Punkten oder 0,21 Prozent.

Händler gaben sich optimistisch für die weitere Entwicklung der US-Wirtschaft. Auch der gute Auftakt der US-Berichtssaison helle die Stimmung auf dem Parkett auf. Grund zur Euphorie sei angesichts der europäischen Schuldenkrise aber nicht angebracht.

Darüber hinaus könnten aktuelle Konjunkturdaten für Bewegung gesorgt haben. In Japan hat sich die Wirtschaftsstimmung im November leicht aufgehellt. Der Sammelindex der Frühindikatoren stieg um 0,9 Punkte auf 92,9 Zähler. Der Sammelindex setzt sich aus einer Reihe einzelner Konjunkturindikatoren zusammen. Dazu gehören unter anderem die Zahl der offenen Stellen am Arbeitsmarkt und das Verbrauchervertrauen.

Japan Bridge kletterten knapp sieben Prozent auf 492 Yen. Der Autobahnbetreiber plant zehn Mrd. Euro in den Ausbau der Infrastruktur zu stecken. Unter den Finanzwerten verbesserten sich Sumitomo Mitsui um 1,87 Prozent auf 2.233 Yen und Mitsubishi UFJ legten 1,20 Prozent auf 336 Yen zu. Titel der Bank Nomura Holdings gewannen 3,19 Prozent auf 259 Yen. Olympus zählten unterdessen mit einem Abschlag von 2,61 Prozent auf 1.230 Yen zu den größten Verlierern. Tepco sanken massive 6,05 Prozent auf 202 Yen.