Christ Water klettern nach Handelswiederaufnahme 5,1%

Die Aktien der heimischen Christ Water Technology (CWT) sind nach der Wiederaufnahme des Handels bis um 10.50 Uhr um 5,11 Prozent auf 3,50 Euro gestiegen. Bis um 10.00 Uhr waren die Titel nach der Veröffentlichung eines Übernahmeangebots durch die kanadische GLV vom Handel an der Wiener Börse ausgesetzt gewesen. Im bisherigen Tageshoch kletterten die CWT-Papiere auf bis zu 3,59 Euro.

Der kanadische Technologiekonzern GLV will CWT zu einem Barkaufpreis von 3,35 Euro je Aktie zur Gänze zu übernehmen. Der größte CWT-Aktionär, die WAB Privatstiftung, unterstützt das Angebot.