Europas Börsen schließen in der Gewinnzone

Weg nach oben

Europas Börsen schließen in der Gewinnzone

Erfolgreiche milliardenschwere Staatsanleihenemission in Portugal verantwortlich.

Die europäischen Leitbörsen haben am Mittwoch einheitlich Aufschläge verbucht. Der Weg nach oben für die Aktienkurse wurde von einer erfolgreichen milliardenschweren Staatsanleihenemission in Portugal geebnet, hieß es aus dem Handel. Zudem hat die Europäische Union Irland Rückendeckung versprochen, damit dieses ihren angeschlagenen Bankensektor sanieren könne.

Die stärksten durchschnittlichen Kursaufschläge verzeichneten Stahl-, Auto-, und Pharmawerte. Nach klaren Verlusten im Frühhandel verabschiedeten sich die Finanztitel mit moderaten Verlusten aus dem Handelstag. Credit Agricole fielen um 1,69 Prozent auf 10,46 Euro und Societe Generale gingen um 1,09 Prozent auf 42,145 Euro zurück. UniCredit befestigten sich hingegen um 1,25 Prozent auf 1,941 Euro.

Aktien von Richemont befestigten sich nach überraschend gut eingeschätzter Umsatzzahlen des Schweizer Luxusgüterkonzern um 0,45 Prozent auf 42,05 Euro. Ein Händler begründete die Abgaben damit, dass die Erwartungen zuletzt bereits hoch gewesen seien und Investoren nun Kasse machten.

Die Papiere von Infineon ermäßigten sich um 1,76 Prozent auf 4,254 Euro. Die UBS hatte das Kursziel für die Aktien des Chipkonzerns in einer Branchenstudie zum europäischen Halbleitersektor von 5,35 auf 4,70 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen.

Im Fokus standen auch die Papiere von Swisscom, die sich unwesentlich um 0,05 Prozent auf 397,90 Franken befestigten. Der Schweizer Telekomkonzern will seine italienische Tochter Fastweb komplett übernehmen und bietet den übrigen Aktionären 18 Euro in Bar. Die Aktien von Fastweb schnellten um 33,51 Prozent auf 17,93 Euro in die Höhe.

Die T-Aktie schloss mit plus 0,87 Prozent auf 10,445 Euro. Die Deutsche Telekom muss einem Gerichtsurteil zufolge den Aktionären ihrer Ex-Tochter T-Online insgesamt rund 200 Mio. Euro überweisen.

Börse          Index          Schluss       Diff (P)    Diff (%)
 Wien           ATX            2.479,30     + 15,15       +0,61
 Frankfurt      DAX            6.164,44     + 46,55       +0,76
 London         FT-SE-100      5.429,74     + 21,9        +0,41
 Paris          CAC-40         3.677,21     + 33,40       +0,92
 Zürich         SPI            5.631,91     + 20,38       +0,36
 Mailand        FTSE MIB      20.580,26     +184,81       +0,91
 Madrid         IBEX-35       10.586,20     +107,10       +1,02
 Amsterdam      AEX              331,43     +  3,67       +1,12
 Brüssel        BEL-20         2.556,00     + 17,09       +0,67
 Stockholm      SX Gesamt        331,17     +  3,24       +0,99
 Europa         Euro-Stoxx-50  2.752,89     + 25,73       +0,94