Europas Leitbörsen im Frühhandel einheitlich im Plus

Artikel teilen

Die Leitbörsen in Europa haben am Donnerstag im Vormittagsverlauf einheitlich mit Gewinnen tendiert. Um 11.40 Uhr notierte der DAX in Frankfurt mit 5.374,74 Punkten, das entspricht einem Plus von 21,73 Einheiten oder 0,41 Prozent. Der die 50 führenden Unternehmen in der Europäischen Wirtschafts-und Währungsunion umfassende Euro-Stoxx-50 stieg 21,16 Einheiten oder 0,80 Prozent auf 2.664,29 Punkte.

Die Hoffnung auf einen starken US-Börsenstart trieb die europäischen Börsen nach oben. Bevor am frühen Nachmittag die Zinsentscheidungen der Europäischen Zentralbank (EZB) und der Bank of England (BoE) die Aufmerksamkeit der Anleger auf sich ziehen dürften, standen erneut einige Unternehmen mit ihren Geschäftsberichten im Blick.

Nach Branchen gehörten im Euro-Stoxx-600 die Bankenwerte erneut zu den gefragtesten Aktien. Auch die Nahrungsmittel- und Getränkehersteller standen weit oben auf den Kauflisten der Anleger.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo