boerse

Börsenrallye

Kein Ende der munteren Börsen-Euphorie

Artikel teilen

Auch teils schwache Unternehmenszahlen halten die Börsen derzeit weltweit nicht von ihren Höhenflügen ab. Die Rezession ist freilich noch nicht vorüber, das Tempo der Talfahrt ist aber deutlich gesunken. Und international deuten viele Indikatoren auf ein weiteres Verflachen des Abschwungs.

Bereits fast drei Wochen dauert die Börsenrally jetzt schon. Aktienanleger haben zumindest Grund zu verhaltenem Jubel. Der New Yorker Dow-Jones-Index erreichte den höchsten Stand seit acht Monaten. Und der Dax in Frankfurt schaffte sein bisheriges Jahreshoch. Gute Performance zeigen auch die fernöstlichen Leitbörsen, London und die Titel im EuroStoxx. Für Anleger in Österreich erfreulich: Die Wiener Börse folgt dem internationalen Trend.

Die 5 Topaktien

Seit 10. Juli, dem Start der aktuellen Rally in Wien, hat der ATX zum 14 Prozent zugelegt, von knapp unter 2.000 auf deutlich über 2.200 Punkte. Die aktuellen Anlegerlieblinge: Wienerberger mit 30 Prozent plus, die Erste Group mit über 23 Prozent, RHI und Raiffeisen mit ebenfalls noch über 20 Prozent sowie die Krisenairline AUA, bei der die Hoffnung der Anleger noch nicht gestorben ist.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo