US-Börsen Eröffnung etwas tiefer

New York

US-Börsen Eröffnung etwas tiefer

Amazon-Aktie springt nach Zahlen über zehn Prozent hoch.

Die US-Börsen haben am Freitag kurz nach Handelsbeginn an ihren schwachen Vortag angeknüpft. Gegen 15.45 Uhr fiel der Dow Jones Industrial Index um 54,14 Einheiten oder 0,30 Prozent auf 17.776,62 Zähler. Der S&P-500 Index sank um 4,89 Punkte oder 0,24 Prozent auf 2.070,92 Zähler. Der Nasdaq Composite Index verlor 8,21 Punkte oder 0,17 Prozent auf 4.797,08 Einheiten.

Bereits am Vortag hatten sich die US-Indizes klare Verluste eingehandelt. Dabei belastete die Nachricht, dass Star-Investor Carl Icahn seine Apple-Aktien wegen "gestiegener Risiken in China" veräußert habe. Zum Wochenausklang sorgten aktuelle Wirtschaftsdaten für etwas Verkaufsdruck. So hatten die US-Konsumausgaben im März enttäuscht, zudem war die Preisentwicklung der persönlichen Konsumausgaben rückläufig.

Amazon

Unter den Einzelwerten sorgte die Aktie von Amazon mit einem Kurssprung von 10,26 Prozent auf 663,75 für Aufsehen. Dank seinem boomenden Geschäft mit Cloud-Diensten glänzte der Onlinehändler im Quartal mit einem Rekordgewinn und trieb zahlreiche Kursziele der Experten von Credit Suisse bis Jefferies auf bis zu 880 US-Dollar nach oben.