wall-street_ap

US-Börsen

Dow Jones 4. Tag in Folge im Plus

Der Dow Jones stieg 81,36 Punkte oder 0,78 Prozent auf 10.544,13 Einheiten.

Die New Yorker Aktienbörse hat am Montag mit erneut festeren Kursen geschlossen. Der Dow Jones Industrial Index stieg 81,36 Punkte oder 0,78 Prozent auf 10.544,13 Einheiten. Der weltbekannteste Börsenindex verbuchte damit bereits den vierten Gewinntag in Folge. An den vergangenen elf Sitzungen schloss der Dow nur zweimal im Minus.

Der S&P-500 Index gewann 12,35 Punkte (plus 1,11 Prozent) auf 1.121,90 Zähler. Der Nasdaq Composite Index erhöhte sich um 43,23 Einheiten oder 1,93 Prozent auf 2.285,71 Zähler.

Marktteilnehmer begründeten die Aufwärtsbewegung an der Wall Street zum Wochenstart mit starken Industriedaten aus China und positiv aufgenommene Bankenvorschriften. In China ist die Industrieproduktion im August unerwartet stark um 13,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gewachsen. Zudem haben sich die Chefs der Notenbank und Aufsichtsbehörden der 27 wichtigsten Wirtschaftsländer in Basel auf Bankenregulierungsbeschlüsse geeinigt. Die Banken müssen mehr Eigenkapital vorweisen, die Übergangsfristen dafür wurden nach Ansicht von Börsianer recht moderat ausgelegt.

Stark zeigten sich im Dow daraufhin vor allem die Bankentitel. JPMorgan verteuerten sich um 3,50 Prozent auf 41,15 Dollar und Bank of America strichen ein Plus von 3,03 Prozent auf 13,96 Dollar ein. Klare Kursgewinne wiesen auch Technologietitel auf. Microsoft schossen um 5,12 Prozent auf 25,07 Dollar hoch und Intel um 3,12 Prozent auf 18,53 Dollar. Die Aktien des weltgrößten Aluminiumherstellers Alcoa zogen 3,04 Prozent auf 11,51 Dollar an.

Jenseits der Finanzbranche hatte Hewlett-Packard angekündigt, die Internetsicherheitsfirma ArcSight für insgesamt 1,5 Milliarden Dollar zu kaufen. Das entspricht einem Gebot von 43,50 Dollar je Aktie. ArcSight-Papiere sprangen in Folge dessen um 25,10 Prozent auf 43,91 Dollar nach oben, während HP-Aktien unverändert auf 38,28 Dollar schlossen.