Wiener Aktienmarkt vorbörslich etwas höher erwartet

Wiener Aktienmarkt vorbörslich etwas höher erwartet

Mit etwas höherer Tendenz erwarten heimische Aktienhändler am Mittwoch die Eröffnung an der Wiener Börse. Außerbörslich dürfte der ATX nach Händlerschätzungen rund acht Punkte über dem Schlussstand vom Dienstag (2.751,39) liegen. Im weiteren Tagesverlauf sehen Marktteilnehmer den ATX in einer Bandbreite zwischen 2.750 und 2.780 Einheiten. Der APA-Konsensus, die ATX-Prognose wichtiger Banken, geht von einem ATX-Schluss bei 2.774 Punkten aus.

Für den heutigen Handelstag rechnen Marktteilnehmer mit moderaten Auftaktgewinnen. Die Vorgaben aus Übersee fielen durchwegs positiv aus. Die US-Futures zeigten sich in der Früh indes mit leichten Zugewinnen. Die guten Zahlen von Apple sollten für weitere Unterstützung sorgen. Am Nachmittag dürfte sich der Fokus dann auf die Zahlen der US-Bank Morgan Stanley und des US-Flugzeugbauers Boeing richten.

Am Dienstag hatte der heimische Leitindex 0,95 Prozent fester bei 2.751,39 Punkten geschlossen. Im Blickpunkt standen vor allem Raiffeisen International, die zu einem Kurssprung von 10,74 Prozent auf 39,80 Euro ansetzten. Die Raiffeisen Zentralbank und ihre Osteuropa-Tochter Raiffeisen International erläuterten den weiteren Zeitplan für ihre Fusion, wobei einige Details laut einem Händler am Markt gut aufgenommen wurden. Erneut stark präsentierten sich UNIQA mit plus 8,33 Prozent auf 13,79 Euro.