Wiener Börse startet mit freundlicher Tendenz in den Handel

Die Wiener Börse hat sich am Freitag im frühen Handel bei moderatem Anfangsvolumen mit freundlicher Tendenz präsentiert. Der ATX stieg bis 9.45 Uhr auf 2.413,69 Punkte, das ist ein Plus von 0,39 Prozent. Die positiven Vorgaben von den Börsen in New York und Tokio würden für eine freundliche Stimmung sorgen, hieß es.

In der laufenden Berichtssaison hat der Wasseraufbereiter CWT seine Halbjahreszahlen präsentiert. Nach Sonderbelastungen wurde ein Verlust von 4,6 Mio. Euro ausgewiesen, in der Vorjahresperiode wurde noch ein Gewinn von 1,5 Mio. Euro erwirtschaftet. "Das Zahlenwerk ist neutral ausgefallen", kommentierte ein Händler. Die CWT-Titel notierten dementsprechend unverändert bei 2,60 Euro.

Auch die Semperit Holding hat ihre Halbjahreszahlen vorgelegt. Der Konzernumsatz ging zwar leicht um 9,3 Prozent auf 296,1 Mio. Euro zurück, das operative Ergebnis konnte dennoch um zwei Prozent auf 33,9 Mio. Euro gesteigert werden. Semperit-Anteilsscheine stiegen um 2,05 Prozent auf 19,95 Euro.