Frauenthal-Tochter SHT eröffnete neuen Standort

Die SHT Haustechnik AG, eine Tochter der börsenotierten Frauenthal Holding und Großhändler für Sanitär-, Installations- und Heizungstechnik in Ostösterreich, eröffnet einen neuen Verkaufs- und Servicestandort in Innsbruck. Das Investitionsvolumen betrage rund 4 Mio. Euro, teilte das Unternehmen heute, Freitag, mit.

Die SHT Haustechnik AG, eine Tochter der börsenotierten Frauenthal Holding und Großhändler für Sanitär-, Installations- und Heizungstechnik in Ostösterreich, eröffnet einen neuen Verkaufs- und Servicestandort in Innsbruck. Das Investitionsvolumen betrage rund 4 Mio. Euro, teilte das Unternehmen heute, Freitag, mit.

Das Projekt sei nun nach zwölf Monaten Bauzeit in Betrieb. Es umfasst 7.900 Quadratmeter mit einem Bürogebäude und einem Abholmarkt. Der Standort diene als Logistikzentrum für Kunden in Tirol und Vorarlberg. Mit der Investition sichere SHT und die Frauenthal-Gruppe dauerhaft mehr als 30 Arbeitsplätze in Westösterreich.

Die SHT-Gruppe erzielte 2009 mit rund 730 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von rund 261 Mio. Euro. Mit dem Vertriebsnetz, sechs Logistikzentren, sieben Verkaufsniederlassungen, rund 40 ISC-Abholmärkten, zwölf Bäderparadies-Schauräumen und einem Heizungs- und Energieberatungszentrum werden österreichweit fast 3.500 Installateure als Kunden beliefert.

Lesen Sie auch