Viktor Klima

Nach VW-Abschied

11.710 Euro Polit-Pension für Klima

Nicht nur von VW bekommt Viktor Klima jetzt eine fette Rente.

In seinem neuen Leben als Pensionist kann es sich Ex-Kanzler Viktor Klima richtig gut gehen lassen. Sein altersbedingter Abschied aus seinen Führungsjobs bei Volkswagen in Argentinien beschert ihm nicht nur eine fette Pension seitens des Autokonzerns. Vielmehr casht Klima auch eine Politiker-Pension in der stolzen Höhe von monatlich 11.710,37 Euro brutto. Kurz nach seinem 65. Geburtstag Anfang Juni dieses Jahres beantragte Klima diese Polit-Pension -seit 1. Juli überweist ihm die Republik Österreich dieses Geld an seinen Wohnort Buenos Aires.

OMV-Pension bar ausbezahlt
Seinen Pensionsanspruch bei der OMV, wo Klima vor seiner Polit-Karriere Vorstand war, ließ sich Klima seinerzeit bar auszahlen - geschätzte 10 Mio. Schilling (rund 730.000 Euro). Vermutet wurde, Klima habe so allfällige spätere Konflikte mit der Obergrenze im Bezügegesetz hinsichtlich seiner Kanzlerpension vermeiden wollen. Klima wies das zurück.

Millionen-Gage
SPÖ-Mann Klima war in der Regierung Vranitzky zunächst Verkehrs-und dann Finanzminister, von 1997 bis 2000 war er Bundeskanzler. Nach seinem Rückzug aus der Politik heuerte er bei VW in Südamerika an. Kolportierte Jahresgage: rund 5 Mio. Euro.

Berater
Für VW ist Klima weiter als Berater tätig. Er bleibt, wie Vertraute wissen, in Buenos Aires, wo er mit seiner dritten Frau zwei Kinder hat. Klima wird als Berater auch von der argentinischen Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner geschätzt.