Chip-Nachfrage steigt

Chihersteller ASML:

Chip-Nachfrage steigt

Boom bei Smartphones und Tablet-Computern sorgt für Auftragsplus.

Der niederländische Chipausrüster ASML versprüht zu Jahresbeginn Optimismus für die Branche: Dank des ungebremsten Booms moderner Smartphones, Tablet PCs und besonders dünner Fernsehschirme rechnet ASML im ersten Quartal mit einem dicken Auftragsplus. "Wir erwarten einen gesunden Start in das Jahr 2012 und planen mit einem Auftragsvolumen im ersten Quartal deutlich über dem Niveau des vierten Quartals 2011", erklärte ASML-Chef Eric Meurice am Mittwoch. Für das abgelaufene vierte Quartal 2011 bezifferten die Niederländer die Bestellungen auf 710 Mio. Euro. Analysten hatten nur mit 650 Mio. Euro gerechnet.

   Der Umsatz werde daher im ersten Halbjahr mit rund 2,4 Mrd. Euro erwartet, kündigte ASML an. Auf das laufende Vierteljahr sollen rund 1,2 Mrd. Euro entfallen. ASML stellt Maschinen für die Chipfertigung her - mit einem Stückpreis von rund 21,7 Mio. Euro. ASMLs Auftragsbücher gelten als guter Indikator für die Geschäfte der Chiphersteller wie Intel oder Samsung Electronics. Intel wollte noch am Abend nach US-Börsenschluss seine Geschäftszahlen vorlegen.

   Die Branche war Mitte vergangenen Jahres auch wegen der Zurückhaltung der Verbraucher angesichts der Konjunkturabkühlung in die Krise geraten. Dies hatte sich auch deutlich in den geringeren Aufträgen für ASML niedergeschlagen.