Bayer will bis zu 700 Arbeitsplätze abbauen

180 Stellen in Deutschland

Bayer will bis zu 700 Arbeitsplätze abbauen

Grund sind harter Wettbewerb und schwache Entwicklung in China

Der Chemie- und Pharmakonzern Bayer will in den nächsten vier Jahren bis zu 700 Arbeitsplätze in seiner Kunststoff-Sparte Material Science abbauen. Auch bis zu 180 Stellen in Deutschland seien betroffen, sagte ein Unternehmenssprecher am Mittwoch. Er bestätigte damit einen Bericht der "Rheinischen Post" (Mittwoch). Der Konzern begründete die geplanten Einschnitte mit dem harten Wettbewerb auf dem Kunststoffmarkt und der schwachen wirtschaftlichen Entwicklung in China.

Bayer Material Science beschäftigt weltweit derzeit rund 14.400 Mitarbeiter, davon 5.200 in Deutschland. Betriebsbedingte Kündigungen sind in Deutschland bis Ende 2015 durch eine Betriebsvereinbarung ausgeschlossen.