Lehman beschäftigt weiter die Gerichte

Deutsche Bank verlor hohe Beträge wegen Lehman

Durch das Aus der Investmentbank Lehman Brothers sollen auch die Deutsche Bank und SAP-Mitbegründer Klaus Tschira erhebliche Beträge verloren haben.

Der Unternehmer und Physiker hat beim New Yorker Konkursverwalter von Lehman eine Forderung von knapp 1 Mrd. Dollar eingereicht, berichtet "Der Spiegel". Die Summe sei dazu gedacht gewesen, sein Paket aus SAP-Aktien gegen Kursverluste abzusichern. Nach dem Lehman-Konkurs hätten Tschiras Stiftung und seine Beteiligungsfirma Forderungen in Höhe von 977 Mio. Dollar angemeldet.

Nicht nur Tschira bangt um sein Geld: Die Deutsche Bank soll Forderungen von insgesamt 6,6 Mrd. Dollar eingereicht haben, berichtet das Magazin und beruft sich auf Daten des US-Dienstleisters Epiq Systems. Nur ein Teil der Forderungen beruhe auf eigenen Geschäften.

Die Bank habe unter anderem der UniCredit-Tochter HypoVereinsbank, Schwester der Bank Austria, Lehman-Forderungen in Höhe von mehr als 1 Mrd. Dollar mit einem hohen Abschlag abgekauft. Auch der Stahlkonzern Salzgitter verkaufte danach Forderungen von gut 100 Mio. Dollar an die Bank.