Erste US-Bankenpleite 2010

Mit der Horizon Bank aus Bellingham im US-Staat Washington ist die erste US-Bank im heurigen Jahr pleitegegangen. Die Bankenaufsicht schloss das regionale Institut am Freitag. Den Einlagensicherungsfonds FDIC kostet die Pleite vermutlich 539,1 Millionen Dollar (378 Mio. Euro).

Im vergangenen Jahr wurden von den US-Aufsichtsbehörden 140 Banken geschlossen. Das war die größte Zahl an Bankenpleiten seit 1992. 2008 waren es nur 25 und 2007 drei. 2010 erwarten die Behörden einen vorläufigen Höhepunkt bei den Bankenpleiten.