Fast alle Mitarbeiter haben wieder Job

Alpine-Pleite

Fast alle Mitarbeiter haben wieder Job

Artikel teilen

Nur 3 Prozent bzw. 133 der 4.905 Arbeitnehmer haben noch keine Arbeit.

Die knapp 5.000 ehemaligen Mitarbeiter des Baukonzerns Alpine, die infolge der Milliardenpleite im Juni ihren Job verloren, haben beinahe alle wieder eine Anstellung gefunden. Nur noch 133 der zu Beginn 4.905 arbeitslos gemeldeten Alpine-Beschäftigten seien noch auf Arbeitssuche, teilte die Gewerkschaft Bau-Holz (GBH) heute, Dienstag, in einer Aussendung mit. Das sind knapp 3 Prozent der von der Insolvenz betroffenen Ex-Alpine-Mitarbeiter in Österreich.

134 weitere Personen seien zwar ebenfalls noch arbeitslos gemeldet, hätten aber bereits eine Einstellungszusage bzw. seien wegen Schulungsmaßnahmen, gesundheitlichen Einschränkungen oder Pensionsansuchen zur Zeit nicht auf Jobsuche.

Das hohe Maß an Wiederbeschäftigung sei nur möglich gewesen, weil Masseverwalter, Wirtschaft, Politik und Gewerkschaft abgestimmt an Lösungen gearbeitet hätten, so der GBH-Bundesvorsitzende Josef Muchitsch. Nun seien für 2014 ausreichend öffentliche Ausschreibungen nötig, damit die Baujobs auch im nächsten Jahr gesichert seien.
 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo