grasser

Mit sofortiger Wirkung

Grasser legt Vorsitz bei C-Quadrat zurück

"Aus persönlichen Gründen". Nachfolger ist Marcus Mautner Markhof.

Der ehemalige Finanzminister Karl-Heinz Grasser legt seinen Aufsichtsratsvorsitz bei der börsenotierten Fondsgesellschaft C-Quadrat "aus persönlichen Gründen" mit sofortiger Wirkung zurück, teilte C-Quadrat am Montagabend nach der Sitzung des Kontrollgremiums mit. Dieser Schritt war in der Branche schon lange erwartet worden. Der derzeit stark unter Beschuss stehende Ex-Politiker war seit Mai 2007 Aufsichtsratsvorsitzender. Seine Position übernimmt der bisherige stellvertretende Vorsitzende Marcus Mautner Markhof.

Bei C-Quadrat kommt es nicht nur einer Änderung im Aufsichtsrat, sondern auch in der Eigentümerstruktur. Erst vergangene Woche wurde mitgeteilt, dass der Drittel-Anteil der pleitegegangenen Kärntner Finanzgruppe AvW an C-Quadrat am 13. Oktober 2010 versteigert wird. Es liegen bereits verbindliche Angebote vor.

Das C-Quadrat-Papier verlor heute an der Wiener Börse 1,7 Prozent und notierte zuletzt bei 16,22 Euro.