Hannover Rück steigerte Gewinn im Halbjahr kräftig

Der weltweit viertgrößte Rückversicherer Hannover Rück hat Prämieneinnahmen und Gewinn kräftig gesteigert und von der Finanzmarktkrise profitiert. Das operative Ergebnis konnte das DAX-Unternehmen von Jänner bis Juni um satte 49,9 Prozent auf 600,1 Mio. Euro erhöhen. Der Gewinn nach Steuern ist gegenüber dem ersten Halbjahr 2008 sogar um 101,3 Prozent auf 419,0 Mio. Euro gewachsen.

Auch bei Prämieneinnahmen legte der Rückversicherer im ersten Halbjahr kräftig zu. Die vom Unternehmen verdienten Nettoprämien stiegen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 36,7 Prozent auf 4,47 Mrd. Euro an. Das Wachstum geht zum Teil auf den Kauf des US-Lebensversicherungsgeschäfts der Scottish Re zurück.

Die Hannover Rück profitierte beim Prämienwachstum auch von Nachwehen der Finanzkrise. Die bei mit der Finanzmarktkrise einhergehende Kapitalverknappung habe bei den Erstversicherern zur einer erhöhten Nachfrage nach Rückversicherungsschutz geführt, erklärte die Hannover Rück.