Heimische Investmentfonds im September im Plus

Artikel teilen

In der Performance-Statistik der VÖIG verbuchen im September 778 Fonds auf Jahressicht ein Plus, 356 ein Minus.

2 Fonds notieren exakt auf Vorjahresniveau. Damit weist die Statistik erstmals seit Monaten mehr Gewinner als Verlierer aus. Im arithmetischen Mittel - ohne Berücksichtigung von Fondsvolumina oder Kategorien - weisen die Fonds per Ende September eine positive Performance von 3,12 % aus. Damit liegt die mittlere Einjahresperformance heuer erstmals im positiven Bereich. Noch Ende August lagt die Performance bei minus 4,25 %.

Die höchste Einjahresperformance von plus 59,20 % weist die Statistik für den Aktienfonds WSS - Europa der 3 Banken-Generali Invest aus. Auf Platz 2 und 3 folgen der C-Quadrat Arts Total Return Balanced (plus 48,99 %) und der C-Quadrat Arts Total Return Dynamic (plus 43,86 %). Beide Fonds sind in polnischen Zloty begeben, die Performance ist daher nur bedingt mit der Performance von in Euro begebenen Fonds vergleichbar.

Die schwächste Performance von minus 85,33 % weist die VÖIG-Statistik wie schon im Vormonat für den AIF Option+ (V) der CPB Kapitalanlage GmbH aus. Das zweit-und drittgrößte Minus bei der Einjahresperformance errechnet die VÖIG für den Kepler Asset Backed Securities Fund der Kepler-Fonds KAG mit einem Minus von 57,87 % und den ESPA Cash Asset-Backed (minus 44,84 %) der Erste-Fondstochter Sparinvest.

Gemessen an der Dreijahres-Sharpe-Ratio liegt erneut der Real Invest Austria der gleichnamigen Fondsgesellschaft mit einem Wert von 1,92 auf dem besten Platz. Auf den weiteren Spitzenplätzen folgen ex aequo der "ESPA Alternative Emerging-Markets" der Sparinvest und der Allianz PIMCO Mortgage der Allianz Invest KAG mit einem Wert von jeweils 0,95.

Die Sharpe-Ratio setzt die erzielte Performance in Relation zum eingegangenen Risiko und macht damit den Anlageerfolg von Fonds mit verschiedenen Veranlagungskategorien besser vergleichbar. Die über den risikofreien Zinssatz hinausgehende Performance wird dabei durch das Risikomaß Volatilität dividiert.

OE24 Logo