kapsch

Ergebnis im Plus

Kapsch TraffiCom verdoppelt den Umsatz

Im Q1 verbesserte sich das EBIT auf 4,8 Mio. Euro (nach -5,5 Mio. Euro).

Der börsenotierte Mautspezialist Kapsch TraffiCom hat im 1. Quartal des laufenden Geschäftsjahres seinen Umsatz auf 66,3 Mio. Euro fast verdoppelt (+92 %) und das Ergebnis deutlich ins Plus gedreht: Das EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) betrug 7,4 Mio. Euro (nach -3,7 Mio.), das operative Ergebnis (EBIT) verbesserte sich auf 4,8 Mio. Euro (-5,5 Mio.) und nach Steuern blieb ein Gewinn von 4,5 Mio. Euro (-1,5 Mio. Euro).

Das Ergebnis je Aktie war im 1. Quartal mit 0,22 Euro ebenfalls deutlich besser als im Vorjahr (-0,18 Euro). Es wurde ein Free Cashflow von 3,2 Mio. Euro erwirtschaftet (Q1 Vorjahr: 20,8 Mio. Euro). Die Eigenkapitalquote erhöhte sich per 30. Juni 2010 auf 55,4 % (43,2 % zum 30. Juni 2009).

Mit Blick auf das gesamte Wirtschaftsjahr 2010/11 sieht Kapsch TrafficCom die Entwicklungen auf den Märkten langfristig optimistisch. Insbesondere werden die Realisierung des Projektes in Südafrika sowie die Teilnahme an den erwarteten Ausschreibungen bzw. Projektvergaben in Frankreich, Polen, Ungarn, Slowenien und Dänemark das Wirtschaftsjahr 2010/11 prägen.

Lesen Sie auch