Wolfgang Kulterer

Ex-Hypo-Banker:

Kulterer war "Mastermind" bei Hypo-Deal

Vorzugsaktiendeal soll die Kärntner Hypo um 5,1 Mio. Euro gebracht haben.

Knalleffekt am Tag zwei im Hypo-Prozess um einen millionenschweren Aktiendeal. Ex-Hypo-Vorstand Josef Kircher legte ein volles Geständnis ab und belastete Wolfgang Kulterer schwer: Der Ex-Hypo-Boss soll „Mastermind“ des Deals gewesen sein. Die ganze Sache war eine „Schwindelei“, so Kircher.

Bank will 26 Mio. Euro. Die Anklage beziffert den Schaden für die Bank mit 5,1 Mio. Euro.Die Hypo spricht von 26 Mio.

10 Jahre Haft drohen. Bei einer Verurteilung drohen den Ex-Vorständen Kulterer, Tilo Berlin, Siegfried Grigg und Josef Kircher bis zu zehn Jahre Haft. Für alle gilt freilich die Unschuldsvermutung.