novartis_wien

Pharma-Riesen

Novartis und J&J droht Strafe von EU

Durch Trickerserien wurde Zugriff auf günstige Wirkstoffe verwehrt.

Die EU verhängt Insidern zufolge voraussichtlich im Dezember eine Strafe gegen die Pharmafirmen Novartis und Johnson & Johnson wegen Tricksereien zur Abwehr von Generika-Konkurrenz. Die Europäische Kommission werde wahrscheinlich im kommenden Monat eine Entscheidung bekanntgeben, berichteten zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters am Freitag.

Die EU hatte dem US-Konzern Johnson & Johnson im Januar vorgeworfen, mit der Schweizer Novartis in den Niederlanden die Verzögerung eines Schmerzmittel-Generikums vereinbart zu haben. Die Konzerne hätten so von Juli 2005 bis Dezember 2006 Kranken den Zugriff auf günstigere Alternativen des Wirkstoffes Fentanyl verwehrt, der unter anderem unter dem Markennamen Duragesic vertrieben wird.

Lesen Sie auch