Rekord-Ostern für den Handel

Über 200 Mio. Euro Umsatz

Rekord-Ostern für den Handel

Noch nie wurden zu Ostern so viele Geschenke gekauft wie heuer.

Laut Wirtschaftskammer sind die Zuwächse im Ostergeschäft beachtlich. Handels-Spartenobmann-Vize Roman Seeliger spricht von Steigerungsraten von 50 bis 70 Prozent in den letzten Jahren.

In der Tat jubelt vor allem der österreichische Sport- und Elektrohandel über Mini-Weihnachten im Frühling. Mit über 200 Millionen Euro Umsatz werden die heurigen Festtage die Prognosen klar übertreffen.

Das sind die beliebtesten Geschenke im Osternest
Obwohl Ostern noch immer ein Fest vor allem für die Kinder bleibt, wird auch unter den Erwachsenen eifrig geschenkt. Klarer Sieger sind naturgemäß Süßigkeiten – 86 Prozent der Österreicher schenken Schokohasen, Marzipaneier & Co. Dahinter folgen aber bereits Elektronikartikel inklusive Computerspiele und Spielkonsolen, sowie Smartphones. Der Sporthandel jubelt heuer besonders über einen enormen Boom bei Fahrrädern und den trendigen E-Bikes. Bücher, Textilien und Schmuck zählen ebenso zu den Favoriten des Osterhasen.

Österreicher geben mehr für Geschenke aus
Je nach Studie geben die Österreicher zwischen 50 und 60 Euro pro Person für Oster-Geschenke aus. In Familien mit Kindern sind es naturgemäß mehr. Detail: Osterausgaben sind Zusatzeinkäufe, für die die Österreicher ein Sonderbudget bereitstellen.

© TZ Österreich
Ostergeschenke Grafik