A-Tec-Pleite

Russen an A-Tec und AE&E interessiert

Die russische EMAlliance will ins Ausland expandieren.

Die im südrussischen Taganrog sitzende EMAlliance will im Ausland expandieren und ist deswegen an den österreichischen "Assets" interessiert, zitiert Bloomberg Sergej Karaulow, den Vizepräsidenten des Unternehmens am Freitag.

EMAlliance stellt u.a. Kessel her und versorgt nach Angaben auf seiner Homepage dabei mehr 80 Prozent des russischen Markts. Die Firma hat im vergangenen Jahr 9,6 Mrd. Rubel (rund 230 Mio. Euro) Umsatz gemacht. Der Energiekonzern Inter RAO, der zusammen mit EMAlliance bieten will, hat nach den jüngsten verfügbaren Jahreszahlen umgerechnet 1,67 Mrd. Euro Umsatz gemacht (2008).