Unbequem: Bald fliegen wir im Stehen

Neue Sitze vorgestellt

Unbequem: Bald fliegen wir im Stehen

Auf einer Messe wurde das neue "SkyRider"-Modell vorgestellt.

Ryanair & Co. jubeln über das neueste Produkt für Flugzeugkabinen. Die jetzt auf einer Messe präsentierten Stehsitze namens „SkyRider“ versprechen die maximale Nutzung des Flugzeuginnenraums. Statt durchschnittlich 76,2 cm Sitzabstand sind bei der neuen Bestuhlung nur mehr 58,42 cm notwendig. Der Clou: So passen bis zu 100 Passagiere mehr in einen Flieger.

Nur für dreistündige Flüge
Die „Sitzfläche“ des „SkyRider“ erinnert an einen Sattel und ist schräg nach vorne gekippt. Die Knie nehmen so einen anderen Winkel ein, das Gewicht des Passagiers lastet auf den Beinen. Daher sind die Stehplätze nur für Flüge gedacht, die bis zu drei Stunden dauern.

Bevor die neue Beförderungsklasse wirklich umgesetzt werden kann, müssten die ­Sicherheitsbehörden zustimmen. Laut Herstellerfirma Menoud will sich das Unternehmen erst um eine offizielle Zulassung bemühen, wenn sich eine Airline für die Sitze entscheidet. Es sollen bereits diverse Fluglinien Interesse bekundet haben.