Villacher als Chef der Formel 1

Super-Manager

Villacher als Chef der Formel 1

Ex-Nestlé-Boss Peter Brabeck-Letmathe wird Boss der neuen F1 AG.

Ein Österreicher bringt die Formel 1 im Juli an die Börse in Singapur. Der Villacher Peter Brabeck-Letmathe wird Vorsitzender der neuen Formel 1 AG – jener Firma, die an die Börse geht. Der 67-Jährige ist ein international bekannter Top-Manager, war von 1997 bis 2007 Boss des Nahrungsmittelriesen Nestlé, wo er nach wie vor Präsident des Verwaltungsrats ist. Der Formel-1-Börsengang soll 10 Mrd. Dollar schwer werden – Brabeck-Letmathe erhält laut Medienberichten 0,5 %, also 50 Mio. Dollar. Bereits seit 2010 ist Brabeck Vorstand der F1-Holding Delta Topco, die mehrheitlich der Investmentfirma CVC gehört.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×