Generali erzielte starkes Gewinnwachstum

Der italienische Versicherer Generali hat seinen Gewinn im ersten Halbjahr 2013 um 28,4 Prozent auf 1,08 Mrd. Euro gesteigert. Der Konzern meldete beim operativen Ergebnis ein Plus von 5,3 Prozent auf 2,378 Mrd. Euro. Die gesamten Prämieneinnahmen stiegen im Halbjahr um 1,7 Prozent auf 34,8 Mrd. Euro, teilte Generali am Donnerstag mit. Dabei handelt es sich um das beste Halbjahresergebnis der letzten fünf Jahre.

Im Schadenbereich stiegen die Prämien um 0,8 Prozent auf 12,1 Mrd. Euro. Die Prämien im Lebensversicherungsbereich kletterten gegenüber dem Vergleichszeitraum 2012 um 2,2 Prozent auf 23,1 Mrd. Euro.

Der seit vergangenem August amtierende Geschäftsführer Mario Greco erklärte, Europas drittgrößtes Versicherungshaus habe wichtige Schritte zur Stärkung des Kapitals und zur Besserung seinen operativen und finanziellen Leistungen. "Der Umstrukturierungs- und Vereinfachungsprozess unseres Geschäfts in Mittel- und Osteuropa, in Italien und Deutschland schreitet gut voran", kommentierte Greco. Er rechnet bis Jahresende mit Wachstum gegenüber 2012.

Lesen Sie auch