Heute neue Konjunkturmaßnahmen der US-Notenbank erwartet

Schwache Wirtschaftsdaten und eine anhaltend hohe Arbeitslosigkeit lassen die US-Notenbank nach Expertenmeinung zu einer weiteren Konjunkturspritze greifen. Bereits nach der heute Abend (18.30 Uhr MESZ) endenden Zinssitzung könnte die Federal Reserve (Fed) eine dritte Runde von Anleihekäufen ankündigen, hieß es in US-Medienberichten.

Ökonomen zufolge wird die Zentralbank vermutlich auch beschließen, den Leitzins bis 2015 auf dem historisch niedrigen Niveau von null bis 0,25 Prozent zu halten. Bisher hatte die Fed versichert, den seit 2008 geltenden Minizins bis Ende 2014 bestehenzulassen.

Ziel dieser neuen geldpolitischen Lockerung wäre, die Investitionsbereitschaft von Unternehmen und den Konsum der Verbraucher anzuregen. Fed-Chef Ben Bernanke hatte die wirtschaftliche Entwicklung in den USA jüngst mehrfach als unbefriedigend bezeichnet. Die am vergangenen Freitag veröffentlichte Arbeitslosenquote von 8,1 Prozent unterstrich seine "tiefe Besorgnis" vor einer zu langsamen Erholung.

Lesen Sie auch