50.000 A1-Kunden zu Spusu & HoT

Kundenschwund

50.000 A1-Kunden zu Spusu & HoT

Telekom Austria verbesserte ihr Ergebnis aber trotzdem.

A1 bekommt die Mobilfunkdiskonter zu spüren: Obwohl sich der Marktführer mit seinen Billigschienen Bob und Yesss eine beinharte Preisschlacht mit den Newcomern HoT und Spusu liefert, dürfte der Platzhirsch heuer fast 50.000 Handykunden verloren haben. Allein im 2. Quartal liefen A1 1,4 % seiner Mobilfunkkunden davon, wie aus dem jetzt veröffentlichten Quartalsbericht hervorgeht.

Die meisten Wechsler kommen dabei aus dem Prepaid-Bereich. Mit der Preiserhöhung bei älteren A1-Tarifen mit Anfang Juli dürfte der Kundenschwund auch nicht gerade gestoppt werden.

Wachstum

Trotz weniger Kunden läuft das Geschäft bei der Telekom Austria rund: Der Gewinn stieg von Jänner bis Juni um 27,9 % auf 208,9 Mio. Euro. Als "Highlights" nennt die Telekom Umsatzanstiege in Österreich, Kroatien, Slowenien und Weißrussland.

>>>Nachlesen: A1 baut Hightech-Datencenter in Wien