Intel umgarnt Hollywood-Fans mit neuer Chipgeneration

Der US-Chipriese Intel will mit seiner neuen Chipgeneration Filmfans imponieren. Die Nutzer der neuen Intel-Chipgeneration "Sandy Bridge" könnten künftig Kinofilme des Hollywood-Studios Warner Bros. zeitgleich zum DVD-Start übers Internet anschauen, sagte Intel-Vorstand Mooly Eden.

Der US-Chipriese Intel will mit seiner neuen Chipgeneration Filmfans imponieren. Die Nutzer der neuen Intel-Chipgeneration "Sandy Bridge" könnten künftig Kinofilme des Hollywood-Studios Warner Bros. zeitgleich zum DVD-Start übers Internet anschauen, sagte Intel-Vorstand Mooly Eden.

"Wir haben eine Technologie entwickelt, die eine direkte und sichere Zuspielung von hochwertigen Angeboten erlaubt", sagte er. "Wir streben Verträge mit allen Anbietern an, um die Technik zu verbreiten." Intel setzt große Hoffnungen auf seine neuen Chips, die im Großhandel zwischen 117 und 1.096 Dollar kosten sollen. Die Halbleiter vereinen erstmals Rechen- und Grafikkapazität auf einem Stück Silizium. Zudem bieten die Chips Sicherheitsfunktionen, die eine Übertragung von kopiergeschützten Inhalten wie hochauflösenden Hollywood-Kassenschlagern erlauben.

Analysten erwarten, dass die neue Generation noch profitabler für Intel wird als die Vorgänger.

Lesen Sie auch