Katar-Fonds kaufte sich unbemerkt bei Tiffany ein

Artikel teilen

Der Staatsfonds QIA aus Katar hat sich heimlich beim Luxusartikelhersteller Tiffany eingekauft. Der Investmentfonds ist ohne Kenntnis der Geschäftsführung zum größten Aktionär von Tiffany aufgestiegen und hält nun 5,2 Prozent der Anteile, berichtet die "Financial Times". Der Staatsfonds aus dem Golf-Emirat hatte sich über sein Investmentvehikel Qatar Holding vergangenes Jahr Tiffany-Aktien gesichert und dies der US-Börsenaufsicht SEC nun in einer Pflichtmitteilung bekanntgegeben.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo