Kurierdienst UPS übernimmt Konkurrenten TNT

Der weltgrößte Kurierdienst UPS aus den USA übernimmt den niederländischen Paketdienst TNT Express. UPS zahlt insgesamt 5,16 Mrd. Euro, das sind 9,50 Euro pro Aktie. "Die Transaktion wird einen Weltmarktführer für Logistik mit einem Umsatz von mehr als 45 Mrd. Euro jährlichen Umsatzes und einem erweiterten, weltweiten Netzwerk schaffen", erklärten UPS und TNT.

TNT hatte im Februar ein Übernahmeangebot in Höhe von 4,9 Mrd. Euro zurückgewiesen, seitdem verhandelten die beiden Konzerne. UPS mit Sitz in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia beschäftigt weltweit 400.000 Menschen. TNT Express ist aus der Aufspaltung der niederländischen Post in einen Brief und einen Paketdienst hervorgegangen. Das Unternehmen hat 82.000 Angestellte und ist in 200 Staaten weltweit aktiv.

Lesen Sie auch