LG Electronics verdoppelte Quartalsgewinn

Der südkoreanische Elektronikkonzern LG Electronics hat den japanischen TV-Herstellern weitere Marktanteile abgejagt und damit seinen Quartalsgewinn verdoppelt. Die Sparte Mobiltelefone, die rund ein Fünftel der Umsätze erzielt, rutschte nach zwei Quartalen mit schwarzen Zahlen aber wieder ins Minus. Dazu trugen höhere Marketingkosten für günstige Modelle bei.

Neben der mächtigen Konkurrenz durch Apples iPhone und Samsungs Galaxy machten LG auch Rivalen aus China zu schaffen. Doch nicht nur im Mobilfunkgeschäft bläst den Koreanern der Wind ins Gesicht. Der weltweit zweitgrößte Fernseher-Anbieter hat ein starkes Standbein in Europa, wo die Schuldenkrise immer deutlicher auf die Nachfrage drückt. Im Konzern lag das operative Ergebnis im zweiten Quartal mit umgerechnet rund 250 Mio. Euro im Rahmen der Erwartungen.

Lesen Sie auch