Linux-Spezialist Red Hat erstmals Umsatz-Milliardär

Cloud-Computing bringt Umsatzsprung

Linux-Spezialist Red Hat erstmals Umsatz-Milliardär

Red Hat nahm 2011 knapp 1,13 Mrd. Dollar (851 Mio. Euro) ein.

Auf der Basis kostenlos verfügbarer Open-Source-Programme hat das US-Unternehmen Red Hat erstmals einen Jahresumsatz von mehr als einer Milliarde Dollar erzielt. Dies sei bislang keinem anderen reinen Open-Source-Unternehmen gelungen, erklärte der Vorstandschef des Linux-Spezialisten, Jim Whitehurst, bei der Vorlage der Bilanz am Donnerstag in Raleigh im US-Staat North Carolina.

Mit der Anpassung von Open-Source-Lösungen an die Bedürfnisse seiner Kunden, Beratung, und anderen Angeboten nahm Red Hat in dem Ende Februar beendeten Geschäftsjahr 1,13 Mrd. Dollar (851 Mio. Euro) ein. Das waren 25 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Der Nettogewinn stieg um 36,7 Prozent auf 146,6 Mio. Dollar. Whitehurst sprach von einem bemerkenswert starken Jahr. Die wichtigsten Impulse seien von der weiteren Internationalisierung und der mit dem Cloud-Computing zunehmenden Bedeutung von Rechenzentren gekommen.