Metaller-KV: Beschäftigte erhalten 1,68 % mehr

120.000 Beschäftigte

Metaller-KV: Beschäftigte erhalten 1,68 % mehr

Keine Freizeitoption, aber Fahrkostenbeitrag für Lehrlinge und Karenzzeitanrechnung.

Die 120.000 Beschäftigten der Maschinen- und Metallwarenindustrie erhalten im kommenden Jahr im Schnitt um 1,68 Prozent mehr Lohn und Gehalt, wobei die untersten Einkommensschichten 2 Prozent mehr bekommen, während es für die oberste Einkommensschicht um 1,2 Prozent mehr gibt. Lehrlinge bekommen die Fahrt ins Internat bezahlt und die Karenzzeiten werden den Dienstzeiten angerechnet.

Nicht durchsetzen konnten sich die Arbeitnehmervertreter mit ihrer Forderung nach einer Freizeitoption, also mehr Freizeit bei Verzicht auf die heute erzielte Kollektivvertragserhöhung. Beide Seiten sprachen nach einem 16-stündigem Verhandlungsmarathon von einem gerade noch vertretbaren Ergebnis - und äußerten die Hoffnung, dass es nächstes Jahr eine Einigung ohne dem traditionell nächtelangem Feilschen gibt.