MTU nimmt weitere Zuwächse ins Visier

Der deutsche Turbinenhersteller MTU hat sich nach einem Rekordjahr weitere Zuwächse vorgenommen. Im abgelaufenen Jahr setzten die Münchner nach Angaben vom Dienstag 3,38 Mrd. Euro um, gut 15 Prozent mehr als 2011. Der Gewinn kletterte auf vergleichbarer Basis um gut 18 Prozent auf 233,4 Mio. Euro.

"Dieses erfreuliche Ergebnis hat uns unserem Umsatzziel im Jahr 2020 von 6 Mrd. Euro ein wesentliches Stück nähergebracht", so Vorstandschef Egon Behle. Für das laufende Jahr sagte er angesichts voller Auftragsbücher neuerliches Wachstum voraus. Sowohl Umsatz als auch Gewinn würden je um zehn bis zwölf Prozent zulegen. "Unser Auftragsbestand hat 2012 ein sehr hohes Niveau erreicht - und das, obwohl eine Reihe von Aufträgen noch nicht gebucht ist", erklärte Behle.