Tanken

Dezember 6% billiger, jetzt wieder teurer

Ölpreis macht weiter Druck auf Spritkosten

Artikel teilen

Zwar wurde Tanken zuletzt günstiger, ist im Jahresvergleich aber noch teurer.

Und jetzt steigt der Ölpreis wieder.

Ende 2018 konnten Autofahrer endlich wieder aufatmen: Der starke Rückgang des Ölpreises kam endlich an den Zapfsäulen an. Im Dezember war der Liter Diesel um 5,5 % billiger als im Vormonat, Super kostete 5,9 % weniger. Heizöl war sogar um 12,2 % günstiger als im November. Allerdings lagen die Preise im Jahresvergleich immer noch deutlich höher: Diesel kostete knapp 9 % mehr als Ende 2017.

© oe24
Ölpreis macht weiter Druck auf Spritkosten

Öl wieder teurer

Und jetzt droht wieder eine Preisschraube nach oben. Der Ölpreis steigt, liegt wieder über 63 Dollar je Fass – und dürfte angesichts des Konflikts im Öl-Land Venezuela weiter nach oben gehen und damit den Druck auf die Spritpreise erhöhen.

Hatten die Zeichen noch Anfang Jänner auf einen Dieselpreis bald unter 
 1 Euro gedeutet, liegt das nun wieder in weiter Ferne.

 

 

 

OE24 Logo