Frauen leben in Österreich teurer als Männer

Kosten-Unterschiede

Frauen leben in Österreich teurer als Männer

Friseur, Putzerei: Für gleiches Service zahlen Frauen mehr.

Die Gleichberechtigung ist in der österreichischen Gesellschaft noch bei Weitem nicht angekommen: Frauen verdienen nach wie vor weniger als Männer, haben es schwerer, in Führungspositionen zu kommen - und sie müssen auch noch höhere Preise für Produkte und Dienstleistungen bezahlen. Das ergibt eine Studie des IHS im Auftrag der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD).
 

Unterschiede im Detail

Für denselben Service beim Friseur (Waschen, Schneiden, Föhnen bei kurzen Haaren) bezahlt eine Frau in Österreich durchschnittlich 11 Euro mehr als ein Mann. 87 Prozent der Frisiersalons behandeln Männer und Frauen ungleich.
 
Beispiel Putzerei: Die Reinigung einer Damenbluse (ohne Rüschen oder aufwendige Details) kostet im Schnitt das Doppelte einer Herrenhemd-Reinigung. 96 Prozent der Textilreinigungen in Österreich verrechnen bei Damenblusen mehr.
 
Bei Körperpflegeprodukten (u. a. Shampoo, Deo, Bodylotion, Gesichtscreme) ergibt die Erhebung, dass Frauen im Vergleich zu Männern Artikel angeboten werden, die im Schnitt 9 Euro mehr pro Packung kosten. Anders als bei Friseur oder Putzerei können Frauen hier freilich auch billigere Männer-Produkte kaufen.