Nach Lockdown

Handel: Kein Run auf Shopping-Center

In den Einkaufszentren blieb der befürchtete Ansturm am Montag aus.

Am ersten Tag der Wiedereröffnung der Einkaufszentren in Österreich ist ein Ansturm bei der SCS in Vösendorf bzw. Wiener Neudorf im Bezirk Mödling nach Polizeiangaben ausgeblieben. Chefinspektor Johann Baumschlager sprach von einer etwa 75-prozentigen Auslastung der Parkplätze. Es habe im Außen- wie im Innenbereich keine nennenswerten Probleme gegeben.
 
Die Exekutive war mit einem entsprechend starken Aufgebot bei dem Einkaufstempel vor den Toren Wiens vertreten. Der Sprecher der Landespolizeidirektion Niederösterreich betonte, dass die Beamten im Fall des Falles auf Dialog mit den Konsumenten setzen würden.
 

Sonderangebote

 
Ein Lokalaugenschein der APA - Austria Presse Agentur im Traisenpark St. Pölten hat gezeigt, dass fast alle Branchen mit Angeboten locken. Kunden warteten schon vor der Wiedereröffnung der Shops u. a. beim Friseur, Modehandel sowie bei einem Kommunikationsanbieter.
 
"Schön, dich wiederzusehen", verhieß ein Plakat in der Auslage einer Boutique. Um "beim Weihnachts-Shopping noch mehr Freude zu bereiten", wurden 30 Prozent Rabatt offeriert. "Super Angebote" lockten ebenso wie "Bis zu 70 Prozent. Alles muss raus".
 

Kein Ansturm

Kurz vor 9.00 Uhr waren im Traisenpark etwa 700 Parkplätze frei. Eine Stunde später waren es laut den Angaben bei der Einfahrt noch rund 450.
 
"Wir sind sehr gut vorbereitet und die Kunden sind sehr diszipliniert", sagte Center-Managerin Anita Bräunlich am Montagvormittag zur APA. Es sei ein "guter Tag", es gebe jedoch keinen Ansturm. Der (morgige) Feiertag werde "ein neues, spannendes Thema".
 

Verstärkter Kontrollen

Wenn am (heutigen) Montag der Handel wieder aufsperrt, wird die niederösterreichische Polizei ihr Personal in Einkaufszentren des Bundeslandes deutlich verstärken. Chefinspektor Johann Baumschlager verwies in diesem Zusammenhang im Gespräch mit der APA auf die Notwendigkeit der Überwachung der Corona-Maßnahmen.
 
Es gebe zudem Verkehrskonzepte bei Staus, insbesondere bei der SCS in Vösendorf (Bezirk Mödling). Nicht zuletzt würden Securitys in Malls unterstützt, sagte Baumschlager.
 
Der Chefinspektor richtete auch einen Appell an die Konsumenten: Nicht unbedingt notwendige Einkäufe sollten nicht schon am Montag und zu Mariä Empfängnis am Dienstag, sondern erst ab Mittwoch erledigt werden.