Magna mit mehr Umsatz und Ergebnisplus

2017 war voller Erfolg

Magna mit mehr Umsatz und Ergebnisplus

Mehr als Verdoppelung bei Komplettfahrzeugen von Magna Steyr.

Der kanadische Autozulieferkonzern  Magna  hat 2017 mehr umgesetzt und ein Ergebnisplus erzielt. Die Verkaufserlöse stiegen um 6,9 Prozent auf 38,95 Mrd. Dollar (31,64 Mrd. Euro), und das Vorsteuerergebnis legte um 7,9 Prozent auf 3,00 Mrd. Dollar zu, teilte Magna am Donnerstag mit. Der Gewinn je Aktie stieg um ein Siebentel von 5,16 auf 5,90 Dollar.

Fahrzeugfertigung

Auf die Komplettfahrzeuge von Magna Steyr in Graz (Steiermark) entfielen allein im vierten Quartal Erlöse von 1,01 Mrd. Dollar (0,82 Mrd. Euro), um 129 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Jahres davor. In Graz befindet sich das weltweit einzige Werk, in dem der Konzern ganze Vehikel zusammenbaut. Für 2018 peilt Magna im Segment "Complete Vehicles" 6,0 bis 6,4 Mrd. Dollar Umsatz an, als Gesamtkonzern 39,3 bis 41,5 Mrd. Dollar, heißt es im Ausblick.

Bei Magna in Graz werden derzeit die Mercedes  G-Klasse , der Jaguar  E-Pace  und der  5er  BMW gebaut. Bald kommen noch der Jaguar  I-Pace  sowie Toyota Supra und BMW Z4 hinzu.