Porsche Holding Salzburg wächst weiter

Internationale Expansion

Porsche Holding Salzburg wächst weiter

Österreichs größtes Unternehmen übernimmt Importeurstätigkeit in Portugal.

Die  Porsche Holding Salzburg  (PHS) erweitert ihre Tätigkeit auf den portugiesischen Markt. Man werde von der Sociedade de Importacao de Veiculos Automoveis, S.A. (SIVA), den Import für die Marken Volkswagen Pkw, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Audi, Skoda, Bentley und Lamborghini übernehmen, teilte die Porsche Holding Salzburg (PHS) in einer Aussendung mit.

Außerdem werden elf importeurseigene Einzelhandelsstandorte in Lissabon und Porto von der PHS weitergeführt. Die entsprechenden Verträge wurden diese Woche unterzeichnet. Die PHS geht davon aus, dass sie nach der noch ausstehenden, gerichtlich überwachten Restrukturierung sowie vorbehaltlich der Zustimmung durch die europäische Wettbewerbsbehörde im vierten Quartal 2019 mit der Handelstätigkeit in Portugal beginnen wird.

>>>Nachlesen:  Porsche Holding jetzt auch in Japan VW-Händler

30.000 Neuwagen pro Jahr

"Portugal wird mit mittelfristig rund 30.000 Neuwagen pro Jahr zu einer unserer größten Importeursgesellschaften zählen und ergänzt unser Handlungsfeld in der Region Westeuropa auf ideale Weise," sagt der Sprecher der Geschäftsführung der Porsche Holding Salzburg, Hans Peter Schützinger (Bild).

Die SIVA, eine Tochter der größten portugiesischen Automobilgruppe SAG- SGPS SA, setzte in der Vergangenheit rund 25.000 Neuwagen pro Jahr ab. Aktuell beschäftigt sie im Groß- und Einzelhandel 650 Mitarbeiter, die durch die PHS übernommen werden sollen.

>>>Nachlesen:  Erneutes Erfolgsjahr für Porsche Holding